Ionenchromatographie

Metrohm 761 Compact IC

:
Labor 14
:
:
Metrohm
:
:
Chemisch
Ortsfest
Flüssigkeit
Nur geschultes Personal
Analytik

IONENCHROMATOGRAPHIE

Bei der Ionenchromatographie nutzt man die Eigenschaft der Ionen, an polaren festen Adsorbentien je nach Art und Größe verschieden stark gebunden zu werden. Die Probelösung wird mit hohem Druck über die Chromatographiesäule geleitet und je nach Austauscher können so Anionen, Kationen oder Ionenpaare adsorbiert werden. Für die Elution der Ionen verwendet man unterschiedliche Elektrolyte, wobei die Retentionszeiten der einzelnen Ionen durch deren Affinität zur stationären Phase bestimmt werden. Der Nachweis der Ionen erfolgt über Leitfähigkeit oder Lichtabsorbtion im sichtbaren oder ultravioletten Bereich.


Einsatzgebiet

  • Qualitative und quantitative Bestimmung von Anionen und Kationen in wässrigen Lösungen

Metrohm 761 Compact IC

 

Spezifikationen

Standardkonfigurationen

  •  Säulen

    6.1006.220 METROSEP C2

  •  Bestimmung von ein- und zweiwertigen Kationen
  •  Säulenmaterial: Silicagel mit Carboxylgruppen, Partikel¬durchmesser 7µm
  •  pH-Bereich: 2-7
  •  Max. Druck: 35,0 MPa (35 bar)


    6.1010.220 METROSEP A SUPP 5

  • Bestimmung von anorganischen und kleinen organischen Anionen mit chemischer Suppression
  • Säulenmaterial: Polyvinylalkohol mit quarternären Ammoniumgruppen, Partikeldurchmesser 5 µm
  • pH-Bereich: 3-12
  • Max. Druck: 11,0 MPa (110 bar)
  • Thermostatisierter Leitfähigkeitsdetektor
  • Standardionen Na+, NH4+, K+, Ca2+, Mg2+, Cl-, NO2-, NO3-, PO43-, SO42-   
  • Weitere Ionen auf Anfrage


Weiteres Equipment

  • 766 IC Sample Processor       

 

Anwendungen    

  • Wasser- und Abwasseranalytik
  • Elektrolytzusammensetzung
  • Bodenproben durch Eluierung der Anion
  • Prozessentwicklung und -kontrolle


Probenanforderungen

Die Probe sollte sich im flüssigen Zustand befinden oder in den flüssigen Zustand übergeführt werden können. Es werden 100ml Probenmenge benötigt. Sollten Feststoffe in den Proben enthalten sein, werden diese abfiltriert.

  • DSCN9621.JPG
  • DSCN9618.JPG
Technologiefeld